Neue Spielplätze für den Kiez

Pink oder Rosa hätte den jungen Fußballerinnen aus dem Körnerkiez am besten gefallen. Es ist über drei Jahre her, da sah der vordere Teil der Schierker Straße gegenüber dem Körnerpark wenig einladend aus. Auf dem betonierten, teilweise rissigen Bolzplatz war es häufig zu Verletzungen gekommen.

Bei einer Bürgerversammlung 2009 hatten Kinder, Jugendliche und Bewohner Wünsche und Ideen zur neuen Gestaltung eingereicht: u.a. ein Beachvolleyballfeld, neue Tore und ein  wetterbeständiger Kunststoffbelag. Die Mädchen hatten sich einen Belag in Pink oder Rosa gewünscht. Doch da diese Farbe nirgendwo angeboten wurde, ist Rot daraus geworden, die Jungs entschieden sich für Blau.

Spiel-, Bolz- und Aufenthaltsplätze für den Kiez

Um den Kindern und Jugendlichen einen autofreien Übergang vom Nachbarschaftsheim zum Bolzplatz zu ermöglichen, wurde der angrenzende Straßenabschnitt der Selkestraße für den Verkehr geschlossen und zum Platz für Jüngere und Ältere umgestaltet. Die Spiel- und Bewegungsangebote hatten Jugendliche vom Jugendzentrum JoJu 23 mitausgewählt. Dadurch wurde sichergestellt, dass der Platz auch von Jugendlichen genutzt wird.

„Der Spielplatz Selkestraße ist beispielhaft für ein Open Air-Familientreff“ erklärt der Sozialpädagoge Christian Hörr vom Nachbarschaftsheim Neukölln. „Durch die geschickte Kombination von Spielgeräten und Versammlungsmöglichkeiten durch Tische, Bänke und einer Theaterbühne können hier alle Bewohner zusammenkommen. Die Atmosphäre wird zusätzlich begünstigt durch die entstandene autofreie Zone.“

Mitentscheiden bringt die Menschen ins Gespräch

Der Aspekt der Bürgerbeteiligung spielt auch bei der dritten, 2010 realisierten Baumaßnahme eine wichtige Rolle. Der Quartiersrat und die Bewohner wünschten sich für den Schierker Platz von dem beauftragten Büro Lechner Landschaftsarchitekten zusätzliche Spielangebote für kleinere Kinder, eine niedrigere Bepflanzung, neu gestrichene Bänke sowie eine neue Platzfläche mit einer Rundbank für Eltern und Passanten. Zudem wurde der Gehweg auf beiden Seiten der kleinen Straße Schierker Platz verbreitert.
Die Möglichkeit der Mitentscheidung bringt nicht nur die Menschen im Kiez miteinander ins Gespräch. Erfahrungsgemäß entsteht so auch ein größeres Verantwortungsgefühl gegenüber den neu geschaffenen Dingen.

Projektadresse: Schierker Platz, Bolzplatz, Spielplatz Selkestraße
Träger: Bezirksamt Neukölln, Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport
Fördersumme: 200.000 € (2009), 100.000 € (2010; Soziale Stadt)
Laufzeit: 1/2010 bis 12/2010, Inbetriebnahme zum Dezember 2010

cm / Dezember 2012