neukoellner kunstpreis kaufhold wegemann
„Neuköllner Produktion – Neuköllner Kunstpreis 2017“

Ausstellung in der Galerie im Saalbau (Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin)
Ausstellungseröffnung und Bekanntgabe der Preisträger*innen: 13. Januar 2017, 18 Uhr
Nominierte Künstler*innen: Diana Artus, Anne Brannys, Janine Eggert/Philipp Ricklefs, Carsten Kaufhold, Katharina Moessinger, Pierre-Etienne Morelle, ON/OFF, Katrin Wegemann, Karen Winzer, Franca Wohlt

Neuköllner Produktion – Offene Ateliers
Ateliers und Kunstträume in Neukölln öffnen ihre Türen
14. + 15. Januar 2017, jeweils 15 – 20 Uhr

Das Kunstjahr 2017 beginnt mit der Öffnung des Produktionsstandortes Neukölln, der über 200 künstlerischen Ateliers beheimatet: Am 14. und 15. Januar ist das Publikum eingeladen, diese Orte zu entdecken, an denen aus Ideen reale Kunstwerke werden.

Erstmalig vergibt der Fachbereich Kultur in Zusammenarbeit mit dem Kulturnetzwerk Neukölln und der Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND mit dem „Neuköllner Kunstpreis“ eine Auszeichnung für Akteure der bildenden Kunst mit eigenem Atelierstandort in Berlin-Neukölln. So sollen die künstlerische Qualität Neuköllner Kunstschaffender einer breiteren Öffentlichkeit nähergebracht und der Kunststandort Neukölln sowie die dort ansässigen Kunstakteure gestärkt werden.

Folgende Künstler*innen hat die unabhängige Jury anhand eines zur Bewerbung eingereichten künstlerischen Werkes für den Preis nominiert: Diana Artus, Anne Brannys, Janine Eggert/Philipp Ricklefs, Carsten Kaufhold, Katharina Moessinger, Pierre-Etienne Morelle, ON/OFF, Katrin Wegemann, Karen Winzer, Franca Wohlt.

Der Neuköllner Kunstpreis ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert (1. Preis: 3.500 Euro, 2. Preis: 1.000 Euro, 3. Preis: 500 Euro). Die zehn für den Kunstpreis Neukölln nominierten Künstler*innen präsentieren ihr Werk im Rahmen der Gruppenausstellung „Neuköllner Produktion – Neuköllner Kunstpreis 2017“ vom 14. Januar bis zum 26. März 2017 in der kommunalen Galerie im Saalbau. Bewerben konnten sich professionell arbeitende bildende Künstler*innen, die seit mindestens sechs Monaten in einem eigenen Atelier in Neukölln produzieren, eine künstlerische Ausbildung abgeschlossen haben und/oder eine mehrjährige künstlerische Tätigkeit auf dem Gebiet der bildenden Kunst nachweisen können. Für den Neuköllner Kunstpreis gibt keine Altersbeschränkung.

Jury: Dorothee Bienert (Freie Kuratorin), Andreas Fiedler (KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst), Anne Keilholz (STADT UND LAND – Wohnbauten-Gesellschaft mbH), Cathérine Kuebel (Künstlerin), Dr. Martin Steffens (Kulturnetzwerk Neukölln e.V.), Rainer Traube (Leiter Kulturredaktion, Deutsche Welle, DW Berlin), Ulrich Vogl (Künstler)
Juryleitung (ohne Stimmrecht): Sina Ness (Werkstadt Kulturverein e.V.)

„Neuköllner Produktion – Neuköllner Kunstpreis 2017“
Ausstellung in der Galerie im Saalbau
Diana Artus, Anne Brannys, Janine Eggert/Philipp Ricklefs, Carsten Kaufhold, Katharina Moessinger, Pierre-Etienne Morelle, ON/OFF, Katrin Wegemann, Karen Winzer, Franca Wohlt
Ausstellungseröffnung und Bekanntgabe der Preisträger*innen: 13. Januar 2017, 18 Uhr
Galerie im Saalbau (Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin)
Laufzeit der Ausstellung: 14.01.–26.03.2017
Öffnungszeiten: Di–So 10–20 Uhr
Eintritt frei

Neuköllner Produktion – Offene Ateliers
14. + 15. Januar 2017, jeweils 15–20 Uhr
Neuköllner Künstler*innen öffnen ihre Ateliers und machen ihre Arbeit sichtbar.
Weitere Informationen
www.art-spaces-nk.de

Fotos:
Carsten Kaufhold: Straße 46, 2016, Acryl auf Leinwand, 70 x 50 cm, Foto: Lars Wiedemann
Katrin Wegemann: Aufsteigen 16, 2015, reflektierende Heliumballons, Spulmotoren, Relaissteuerung, weißer Faden, Maße variabel, Foto: Birgit Richter

Pressekontakt
Denhart v. Harling, segeband.pr, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +49 179 4963497