Liebe Leserinnen und Leser,

viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über den Körnerkiez in Berlin-Neukölln, über spannende Projekte, Aktivitäten, Veranstaltungen und über das Quartiersmanagement. Wenn Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen wollen, freuen wir uns über eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

postkarte qm koernerpark qrwahl2017Was ist der Quartiersrat?

Der Quartiersrat ist ein Bürgergremium, das sich 1x monatlich trifft und darüber diskutiert und abstimmt, welche Projekte im Körnerkiez mit Fördergeldern des Programms „Soziale Stadt“ umgesetzt werden.

Wenn Du an der Entwicklung deiner Nachbarschaft interessiert bist und über die Zukunft deines Kiezes mitentscheiden möchtest, komm einfach vorbei und misch dich ein!

Alle Anwohnerinnen und Anwohner aus dem Körnerkiez sind herzlich eingeladen!









gemeinsam fuer die kinder flyer
Liebe Interessierte aus dem Körnerkiez,
wir laden Sie herzlich ein zur Bildungskonferenz mit Schwerpunkt „Eltern im Gespräch mit Kita und Schule“. Mit dabei sind der Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer und der Stadtrat für Stadtentwicklung Jochen Biedermann.



Das Quartiersmanagement Körnerpark sucht in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Neukölln einen Projektträger zur Ausarbeitung und Umsetzung der Projektidee "Nachbarschaftliches Erzähl-Café". Ziel ist es, die Nachbarschaft zu stärken, indem verschiedene Generationen, Gruppen und Menschen ins Gespräch kommen und diese gleichzeitig ihre Umgebung besser kennenlernen. Das Erzähl-Café soll im Körnerkiez weiter etabliert werden und insbesondere älteren Anwohner*innen die Möglichkeit des Austausches bieten.  

Mobile Galerie; Foto: Tobias Lehman
Festivalthema: SCHATTEN - Veranstaltungen entlang der Karl-Marx-Straße
48 Stunden Neukölln kommt im Bezirk gut an. In einer repräsentativen Umfrage, die die [Aktion! Karl-Marx-Straße] im vergangenen Jahr durchführte, wurde deutlich: Jeder zweite Befragte aus Neukölln ist mit dem Festival vertraut und drei Viertel von ihnen nehmen das Festival als attraktiv bis sehr attraktiv wahr.

erzaehlcafe koernerkiez logo
Beim 34. Nachbarschaftlichen Erzählcafé am Donnerstag, 1. Juni 2017 um 16 Uhr wird Klaus Feldmann, Weltmeister im Kraftsport zu Gast sein.

logo offenes neukoelln
Unter dem Motto „Offenes Neukölln“ veranstaltet das Bündnis Neukölln von Freitag, 14. Juli bis Sonntag, 16. Juli 2017 ein buntes Festival. Alle Neuköllnerinnen und Neuköllner sind herzlich eingeladen, drei Tage lang gemeinsam zu feiern, zu diskutieren und einander zuzuhören. Die Möglichkeit dazu bieten vielfältige Aktionen und Veranstaltungen vom Landwehrkanal bis Rudow, vom Hermannplatz bis zur Hufeisensiedlung.

trafostation
Im Zuge der Aufwertung des Spielplatzes Schierker Straße, Ilse- und Nogatstraße wurde die Trafostation von dem Künstler Kai Sugita unter Beteiligung des Projektes „Bewegungs- und Erlebnisprojekt für Kinder (Coole Kids)“ verschönert.

sharon paz videostill
Installationen: Folke Köbberling, Sharon Paz
Performance: Chryssa Tsampazi
Constructing the Earthquake benutzt das Erdbeben als Metapher für unterschiedliche Formen gesellschaftlicher und emotionaler Erschütterungen.

70jubilaeum nbh foto
Anfangs eine „Nachbarschaftsbaracke“ in der Werbellinstraße, später dann das „weiße Haus am Körnerpark“ mit Tanzsaal und Rock`n Roll Musik: Das Nachbarschaftsheim Neukölln hat viele Gesichter.

aktionsfondsjury 2aug2016
Der Aktionsfonds ist ein Geldtopf, der für kleinere Projekte und Aktivitäten bis 1.500 € zur Verfügung steht. Für 2017 stellt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung  10.000 € für Aktionen und Ideen für den Kiez bereit. Über die Vergabe dieser Mittel entscheidet eine Jury, die sich aus Bewohner*innen und Akteur*innen des Körnerkiezes zusammensetzt.

schattenwuerfe 2017Liebe Freund*innen der analogen s/w Fotografie,

ab dem 11.03.2017 startet das Kunstlabor schwarzekatze\weisserkater ein neues Inklusionsprojekt in Kooperation mit der Lebenshilfe gGmbH und der Schriftstellerin Doris Wirth.

SCHATTENWÜRFE
Erzählungen fotografieren - Fotografien erzählen



In kleinen Workshops werden Geschichten und Fotografien zum Thema "Schattenwürfe" erarbeitet. 



Teilnahme ab 18 Jahren: 


kostenlos

acht Teilnehmer*innen (vier Menschen mit und vier Menschen ohne Beeinträchtigung)







Titel Broschuere 10 Jahre QM Koernerpark
Der Körnerkiez hat sich in den letzten zehn Jahren stark verändert. Wesentlichen Anteil an den positiven Entwicklungen haben daran engagierte Bürger*innen und Akteur*innen.

Auf der Stadtteilkonferenz am 3. November 2016 im Nachbarschaftsheim Neukölln diskutierten Bewohner*innen gemeinsam mit Akteur*innen über Themen, die im Körnerkiez besonders dringlich sind, insbesondere über die Nachbarschaft, Bildung und Verkehrssicherheit.

plan erhaltungsgebiet koernerpark
Am 27. Juli 2016 ist die Milieuschutzverordnung Körnerpark in Kraft getreten. Ab sofort findet dienstags von 15 bis 18 Uhr (am 10.1.2017 im Quartiersbüro, Emser Straße 15 und ab 17.2.2017 im Nachbarschaftsheim Neukölln, Schierker Straße 53) eine offene Mieterberatung statt.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Partnerschaft für Demokratie“ Neukölln besteht die Möglichkeit, Mikroprojekte bis zu einem Projektvolumen von 1.000 Euro zu beantragen:

Warum entstehen unter Nachbarn Konflikte?
Stress mit den Nachbarn? Es kann ganz schnell mal passieren, dass es zu Unstimmigkeiten mit Mitbewohnern im Haus kommt.

repaircafe logo
Was macht man mit einem CD-Spieler, der sich nicht mehr öffnen will?

koernerpark herbst mathias huehn
Seit 2010 veranstaltet der Fachbereich Kultur jeweils im Frühjahr und im Herbst im Café eßkultur im Körnerpark, Schierker Str. 8 die Konzertreihe "Salonmusik" im Café im Körnerpark. Die Konzerte finden ebenso wie die Reihe "Sommer im Park“ immer sonntags um 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei!

veranstaltung entwicklung friedhoefe feb2016
An den Körnerkiez grenzt der St.-Thomas-Friedhof, der sich in der Hermannstraße 79-83 befindet.
Diese Friedhofsfläche gehört dem evangelischen Friedhofsverband Berlin Stadtmitte. 2015 hat der Friedhofsverband ein Gutachten zur Nutzungsänderung dieser und weiterer Flächen entlang der Hermannstraße in Auftrag gegeben, das sogenannte "Integrierte Friedhofsentwicklungskonzept (IFEK)“ (pdf, 5 Mb).